Logo farbig quer

  • DSC02477.jpg
  • DJI_0069.jpg
  • DJI_0083.jpg
  • DSC02504.jpg
  • DSC02407.jpg
  • DJI_0071.jpg

Berichte

aktuell

Schul-Blog

blog

Organisation

organisation

Stufen

stufen

Angebote

angebote

Termine & Infos

termine

sschloss-hallwyl

 


Corona Informationen:


Informationsstand 20. November 2020

Immer wieder kommen Fragen im Zusammenhang mit noch nicht bestätigten Covid-19 Testresultaten bei Schülern und Familien auf. In den Informationen vom 9. November auf dieser Homepage wurden einige Fragen und Eckwerte aufgeführt, die helfen sollen, den Entscheidungs- und Kommunikationsablauf zu unterstützen. Es ist uns allen aber bewusst, dass man jeweils sehr individuelle Entscheidungen treffen muss, je nachdem in welcher familiären oder beruflichen Situation man sich befindet. Melden Sie sich ohne zu zögern bei der Klassenlehrperson oder der Schulleitung, wenn eine Entscheidung für den Besuch des Unterrichts nicht zeitnah klar ist. Im gegenseitigen Gespräch finden wir in der Regel immer eine Lösung. 

Mittagstisch

Der Mittagstisch findet bei uns weiterhin statt. Wir beachten v.a. die Hygienevorschriften und versuchen auch die freie Zeit nach dem Essen so gut wie möglich im Freien (unter Aufsicht) zu verbringen, bis der Nachmittagsunterricht wiederbeginnt.

Wir beobachten die weitere Entwicklung sehr genau und müssten bei einem «Covid-19 Fall» im Rahmen des Mittagstisches/der Tagesstrukturen allenfalls eine Schliessung in Betracht ziehen. Noch freuen wir uns über motiviertes Personal und gesunde Schülerinnen und Schüler!

Meldepflicht positiv getesteter Schüler

Bitte beachten Sie die Meldepflicht, wenn eine Schülerin/ein Schüler Covid-19 «positiv» getestet wurde. (Siehe Informationen vom 9. November 2020)

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein entspanntes Wochenende!

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 13. November 2020

Folgende geplanten Anlässe müssen leider abgesagt resp. verschoben werden:

25. November Elternabend «Einschulung»
2. Dezember Freiwilliger Besuch der «Kantonsschule Aarau» 8. Schuljahr
13. Dezember Weihnachtskonzert Oberstufe in der Kirche Seengen
11. Januar 2021 Elternabend «Eintritt in den Kindergarten Sommer 2021»

Noch offen ist die Durchführung der Wintersportwoche in KW 10 (8.3.-12.3.2021) für die Schüler des 7. Schuljahres!

Aktuell haben wir keine Covid-19 «positiv» getestete» Lehrpersonen an der Schule Seengen. Auf der Primarstufe wurde 1 Schüler und an der Oberstufe wurde ebenfalls 1 Schüler Covid-19 «positiv» getestet. Beide sind noch in Quarantäne. 

  • Bitte beachten Sie die Meldepflicht, wenn ein Schüler Covid-19 «positiv» getestet wurde. (Siehe Informationen vom 9. November)

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine möglichst unbeschwerte Zeit!

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 9. November 2020

Es besteht immer wieder Unsicherheit im «Kommunikationsablauf» bei «normaler» Krankheit, bei einem «positiv» getesteten Schüler und bei einem «positiv» getesteten Familienmitglied.

An dieser Stelle der aktuell gültige Ablauf:

A    «Normale» Krankheit eines Schülers

  • Information an die Klassenlehrperson oder/und an das Schulsekretariat

B    Positiv getesteter Schüler (Informationspflicht durch die Eltern)

  • Information an die Schulleitung per Telefon 079 249 01 06 (Gesamtschulleiter Urs Bögli) auch am Wochenende!
  • Information an die Klassenlehrperson

Das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) wird umgehend durch die Schulleitung informiert, ebenso alle Eltern der betroffenen Klasse zeitnah per «klapp»! Das Contact Tracing des Kantons entscheidet anschliessend, wer zusätzlich informiert werden muss.

Quarantänemassnahmen für einzelne Schüler, für Klassen oder ganze Schulen dürfen nicht von der Schulleitung, sondern nur von der kantonalen Gesundheitsbehörde angeordnet werden.

C    Positiv getestetes Familienmitglied

  • Information an die Klassenlehrperson. Keine Information an die Mitschüler oder Eltern der Klasse.
    Das Contact Tracing des Kantons entscheidet die weiteren Massnahmen zusammen mit den Eltern.

D    Positiv getestete Person im weiteren Umfeld eines Schülers (Verein, Nachbar…etc..)

  • Es ist keine Information an die Schule notwendig. Das Contact Tracing meldet sich gegebenenfalls bei den Familien


Covid- 19 Verdachtsfall

Halten Sie sich bitte auch an den offiziellen Ablauf bei einem Covid- 19 Verdachtsfall bei einem Schüler:

  • Es liegt ein Verdachtsfall vor gemäss «Schnupfenplan» (Coronavirus-Schnupfenplan)
  • Rufen Sie Ihren Arzt an : Der Arzt entscheidet, ob getestet wird oder nicht! Falls sich ein Familienmitglied aufgrund von Symptomen testen lassen muss, darf ihr Kind nicht in die Schule kommen, bis das Testergebnis bekannt ist. (Mitteilung an die Klassenlehrperson).
  • Ist das Testergebnis negativ besucht das Kind am nächsten Tag die Schule.
  • Ist das Testergebnis «positiv» ist die Schulleitung zu benachrichtigen und das Kind bleibt nach Weisung des kantonsärztlichen Dienstes zu Hause. Nur das Conti entscheidet, wer zu Hause in Isolation bleiben muss, nicht die Schule!

«Unsicherheit ist ein schlechter Ratgeber»! Melden Sie sich bei uns, wenn Sie sich im Kommunikationsablauf verunsichert fühlen.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 2. November 2020

Die Elterninformation vom Freitag, 30. Oktober 2020 zur Maskenpflicht aller Oberstufenschüler hat die eine oder andere Frage ausgelöst. Dies v.a. im Zusammenhang mit der Finanzierung durch die Gemeinden. Mit der Kostenübernahme von Fr. 20.-- /Schüler können natürlich nur die ersten Wochen der Maskenpflicht überbrückt werden.

Wir wissen, dass viele Schüler mit individuellen Stoffmasken unterwegs sind und eine «Normierung» für alle keinen Sinn macht. Die Kapazitätsgrenze für eine einheitliche, wöchentliche Maskenverteilung an der Schule reicht aktuell nicht aus. In Notfällen können auch Masken im Schulsekretariat während den Öffnungszeiten gekauft werden. Mit einem Wechsel der «Papiermasken» von 1-2 täglich, sollte diese erste Zeit jedoch überbrückt werden können.

Ein mögliches Szenario könnte sein, dass Schüler, die ihr erstes «Maskengeld» durch häufigeren Wechsel aufgebraucht haben, anschliessend durch individuelle Bestellung durch die Schule direkt beliefert werden können, ohne Abgabe des «Maskengeldes». Wir bereiten ein solches Bestellformular vorsorglich vor.

Quarantäne verordnet

Aufgrund von zwei positiv getesteten Schülern der 3. Bez. Seengen hat das Contact Tracing eine Quarantäne für die ganze Klasse ab sofort bis Freitag, 6. November 2020 verordnet. Schüler und Eltern der betroffenen Klasse wurden bereits informiert.

Absage «Räbeliechtliumzug» vom Montag, 9. November 2020

Leider müssen wir aufgrund der Weisungen zur Durchführung von Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen, den offiziellen «Räbeliechtliumzug» in Seengen absagen. Wir bedauern das sehr, da dieser Anlass, gerade in dieser herausfordernden Zeit, ein wichtiger «Lichtblick» gewesen wäre.

Wir bitten die Eltern mit Ihren Kindern trotzdem eine «Räbe» zu schnitzen und an einem Abend in der kommenden Woche individuell mit der Familie dieses Licht durch die Strassen von Seengen zu tragen.

Schauen wir trotz allem lichtvoll in die Zukunft! Auch das sind wir unseren Kindern schuldig!

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 30. Oktober 2020

Der Bundesrat hat am Mittwoch, 28. Oktober einige Entscheidungen getroffen, die auch einen Einfluss auf das Arbeitsfeld Schule haben, nebst den einschneidenden Massnahmen in unserem privaten Leben. Man kann diese getroffenen Massnahmen als «übertrieben» oder «zu weich» einstufen. Tatsache ist, dass wir uns in der aktuellen Lage unbedingt an die Vorgaben halten müssen, um den Silberstreifen am Ende des Tunnels nicht aus den Augen zu verlieren.

Folgende aktuellen Änderungen gelten ab Montag, 2. November an der Schule Seengen gemäss Weisungen BKS vom 29. Oktober:

  • An der Oberstufe (Real- Sekundar- und Bezirksschule) gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrpersonen auf den Schularealen und in den Schulgebäuden (inklusive der Unterrichtsräume) eine Maskentragpflicht. Angepasste Regelungen gelten z.B. für eine/n einzelne/n Schüler/in im Unterricht (bei Vorträgen, Referaten oder Präsentationen), im Sportunterricht oder bei sportlichen Aktivitäten der Schule etc.

Die Gemeinde ist verpflichtet die Kosten für die Masken zu übernehmen. Aus diesem Grund werden wir am kommenden Mittwoch, 4. November jedem Schüler der Oberstufe (ab 7. Schuljahr) Fr. 20.- überreichen, damit er sich die entsprechenden Masken für die kommenden Wochen besorgen kann. Wir wissen, dass viele Schüler mit individuellen Stoffmasken unterwegs sind und eine «Normierung» für alle keinen Sinn macht. Die Kapazitätsgrenze für eine einheitliche, wöchentliche Maskenverteilung an der Schule reicht aktuell nicht aus. In Notfällen können auch Masken im Schulsekretariat ab kommenden Mittwochmorgen während den Öffnungszeiten gekauft werden.

  • Klassen- oder Schullager mit Schüler/innen aus mehreren Klassen (Abteilungen) sind verboten

Über die Durchführung des Wintersportlagers der 7. Klassen im März 2021 wird später entschieden.

 

Allgemeines

Halten Sie sich bitte auch an den offiziellen Ablauf bei einem Covid- 19 Verdachtsfall bei einem Schüler:

  • Es liegt ein Verdachtsfall vor gemäss «Schnupfenplan» (Coronavirus-Schnupfenplan).
  • Rufen Sie Ihren Arzt an : Der Arzt entscheidet, ob getestet wird oder nicht!
  • Kein Schulbesuch zwischen Test und Ergebnis (Mitteilung an die Klassenlehrperson).
  • Ist das Testergebnis negativ besucht das Kind am nächsten Tag die Schule.
  • Ist das Testergebnis «positiv» ist die Schulleitung zu benachrichtigen und das Kind bleibt nach Weisung des kantonsärztlichen Dienstes zu Hause. Nur das Conti entscheidet, wer zu Hause in Isolation bleiben muss!

Primarschüler dürfen selbstverständlich ebenfalls eine Maske tragen. Dies ist jedoch nicht verpflichtend!

Schauen wir möglichst angstfrei in die Zukunft! Auch das sind wir unseren Kindern schuldig!

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 20. Oktober 2020

Das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) hat gestern neue Weisungen für die Aargauer Schulen veröffentlicht. Diese Weisungen haben auch einen Einfluss auf den Schulalltag an der Schule Seengen. An dieser Stelle ein Auszug aus den neuen Weisungen:

Für Erwachsene Personen (Eltern/Lehrpersonen u.a.) gilt:

  • Für alle erwachsenen Personen gilt in den Schulgebäuden eine Maskenpflicht. Auch mit dem Tragen einer Gesichtsmaske ist der erforderliche Abstand nach Möglichkeit einzuhalten. Zudem müssen die Hygieneregeln befolgt werden.

Keine Maskenpflicht gilt:

  • In den Unterrichtsräumen, sofern der Mindestabstand gegenüber den Schülerinnen und Schülern oder anderen Erwachsenen über mehr als 15 Minuten eingehalten werden kann oder der Schutz durch eine Schutzscheibe beziehungsweise -vorrichtung gewährleistet ist.

Für Schülerinnen und Schüler gilt:

  • Die Schülerinnen und Schüler können sich weitgehend normal im Klassenverband, auf dem Schulareal und auf dem Schulweg verhalten und bewegen. Sie müssen jedoch die Hygieneregeln befolgen.
  • Die Schülerinnen und Schüler können auf dem Schulareal und in den Innenräumen freiwillig eine Gesichtsmaske tragen.
  • Erwachsene Personen sowie Kinder ab 12 Jahren haben an öffentlichen Schulanlässen und Veranstaltungen auf dem Schulareal sowie in den Innenräumen eine Gesichtsmaske zu tragen.

Allgemeines

Es steht den Eltern ein übersichtlicher Informationsflyer zum Thema «Krankheits- und Erkältungssymptome bei Schülerinnen und Schülern», Vorgehen für Eltern von Kindern in der Volksschule, zur Verfügung (siehe Flyer im Anhang)

Sofern eine Lehrperson Corona positiv getestet wird, entscheidet der kantonsärztliche Dienst, welche Massnahmen getroffen werden müssen. Die Eltern werden erst nach der Weisung des kantonsärztlichen Dienstes durch die Schulleitung informiert!

Über die Durchführung des Wintersportlagers im März 2021 wird später entschieden.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli

WEISUNG Coronavirus – Unterricht an den Volksschulen


Informationsstand 16. Oktober 2020

Einige wichtige Informationen in Kurzform:

  • Der Räbeliechtliumzug findet wie geplant am 9. November ab 18.00 Uhr statt. Die Route wurde leicht geändert, bitte beachten Sie die Publikation im Lenzburger Bezirksanzeiger. Es gelten besondere Rahmenbedingungen, die den Eltern durch die Klassenlehrpersonen rechtzeitig mitgeteilt werden.

  • Der Elternabend zum Thema «Einschulung» vom 25. November findet mit Maskenpflicht in der Aula statt. Eine Einladung mit Anmeldung erfolgt rechtzeitig.

  • Mit der Absage des «Christchindlimärts» sind Klassen betroffen, die mit Freude daran teilgenommen hätten, um die Klassenkasse für ihr Abschlusslager aufzubessern. Als Ersatz haben sich 3 Oberstufenklassen entschieden, unter Einhaltung der Hygienemassnahmen, einen «Tür zu Tür» Verkauf durchzuführen. Das betrifft folgende 3 Klassen:

    3. Sek a 
    Mo 19.Okt. – Mi 21. Okt.: Bestellungen für den Zopfverkauf durch die Schüler einholen  
    Sa 24. Okt.:  Auslieferung der frisch gebackenen und selbst hergestellten Zöpfe durch die Schüler

    3. Sek b
    Mo 30. Nov. – Fr 4. Dez.:  Weihnachtskartenverkauf der selbst gestalteten Karten

    Die Schüler halten sich beim Verkauf konsequent an die Maskenpflicht und an die üblichen Hygieneregeln! Unterstützen Sie uns dabei!
  •  Noch offen ist die Durchführung des Weihnachtskonzertes der Oberstufe am Sonntag, 13. Dezember um 17.00 Uhr in der Kirche.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli


Informationsstand 9. Oktober 2020

Trotz aktuell steigenden «Fallzahlen» starten wir am kommenden Montag, 12. Oktober bereits in das 2. Quartal des Schuljahres 2020/21. Der Kanton Aargau (BKS) hat für die Schulen neue Weisungen herausgegeben, die Sie untenstehend herunterladen können. Gleichzeitig steht Ihnen ein übersichtlicher Informationsflyer zum Thema «Krankheits- und Erkältungssymptome bei Schülerinnen und Schülern», Vorgehen für Eltern von Kindern in der Volksschule, zur Verfügung.

Im übergeordneten Schutzkonzept der Gemeinde Seengen wird neu festgehalten, dass schulexterne Gruppen, die während des Schulbetriebs tagsüber schulische Anlagen nutzen, beim Betreten und beim Verlassen der Schulhäuser eine Schutzmaske tragen müssen. Diese Bestimmung gilt für alle Personen ab 12 Jahren. Als «schulextern» gelten auch Eltern, Gäste, Besucher aus Privat- und Berufsschulen sowie Vereine, Firmen und private Gruppen. Konkret bedeutet dies, dass alle nicht an der Schule Seengen angestellten Personen beim Betreten/Verlassen der Schulhäuser eine Maske tragen müssen. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres!

Bei Elterngesprächen im Schulzimmer der Lehrpersonen gelten die Weisungen der entsprechenden Klassenlehrperson. In der Regel ist die «Plexiglasscheibe» genügend. Wir danken für das Verständnis.

Ich wünsche mir ein entspanntes 2. Quartal mit möglichst viel angepasster «Schulnormalität» und Ihnen weiterhin gute Gesundheit!

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli

Coronavirus-Schnupfenplan 

Schutzkonzept Gemeinde Seengen 

Weisungen Volksschule


Informationsstand 24. September 2020

Bald haben wir das 1. Quartal zusammen geschafft. Trotz «Corona» läuft der tägliche Unterrichtsbetrieb normal. Ein Coronafall unter den Schülern und den Lehrpersonen ist glücklicherweise bisher ausgeblieben. An der Primarschule konnte der Sternmarsch wie geplant durchgeführt werden und an der ganzen Oberstufe eine abwechslungsreiche Projektwoche mit diversen Ausflügen (z.T. mit Masken).

Es folgt jetzt die Herbst- Winterzeit, die zusätzliche Herausforderungen mit sich bringen wird. In den kommenden Wochen gilt es, die Gesamtentwicklung gut im Auge zu behalten und v.a. die nötigen und mehrheitlich sinnvollen Massnahmen weiter umzusetzen. Gerade in den Herbst- und Wintermonaten ist das regelmässige und intensive Lüften eine wichtige zusätzliche Massnahme, auf die wir besonders grossen Wert legen (CO2-Gehalt in den Räumen). Es ist deshalb ratsam, dass die Schülerinnen und Schüler so gekleidet sind, dass sie bei einem Lüften während der Lektion nicht in eine «Kältestarre» verfallen.

Wir sind weiterhin optimistisch, viele geplanten Aktivitäten und Anlässe im laufenden Schuljahr durchführen zu können. Das allgemeine Schulleben darf nicht stillstehen! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Wir wünschen Ihnen allen «gesunde» und angenehme Herbstferien.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli


Informationsstand 11. September 2020

Obwohl die Zahlen der aktuell positiv getesteten Personen in der Schweiz von Woche zu Woche ansteigen, ist unser Schulbetrieb in Seengen zum Glück von positiven Testergebnissen bisher verschont geblieben. Wir versuchen nach wie vor uns auf die folgenden Punkte zu konzentrieren:

  • Regelmässiges Händewaschen oder/und desinfizieren
  • Häufiges Lüften der Schulzimmer
  • Vermehrte Desinfektion der Flächen
  • Masken für Lehrpersonen, teilweise Eltern und Plexiglasabtrennungen
  • 5m Distanzregel zwischen Erwachsenen und Schülerinnen und Schülern
  • Richtungspfeile in engen Gängen oder Treppenhäusern

Mit der Herbstzeit tauchen auch vermehrt die Fragen auf: «Wann soll ich mein Kind zu Hause behalten? Was heisst «gesund» Diese oder ähnliche Fragen sind in den letzten Tagen immer wieder zu uns gelangt. Auch hier gelten die Regelungen des Schutzkonzepts des Kantons Aargau und die Eigenverantwortung der Eltern.

Wir sind keine medizinischen Fachpersonen und können nicht für die Eltern entscheiden. Grundsätzlich gilt: Ein krankes Kind bleibt zu Hause!
Eine leicht triefende Nase oder ein gelegentliches Husten (trockene Luft) ist in der kommenden Jahreszeit normal.  Kommen Halsschmerzen und Fieber dazu ist die Situation klar. Wir dürfen gemeinsam das sinnvolle Augenmass nicht verlieren! Zusammen haben wir bisher immer eine sinnvolle Lösung gefunden.

Wir wünschen Ihnen «gesunde» Spätsommertage und angenehme Herbstferien.

Für die Schulleitung Seengen
Urs Bögli


Informationsstand 2.September 2020

Auswertung Elternumfrage Fernunterricht (12.4.–25.4.2020) 

Nach der Fernunterrichtsphase der Schule Seengen vom 12.4.–25.4.2020 wurden alle Eltern gebeten, an einer Elternumfrage zum Thema «Fernunterricht» teilzunehmen. Die Teilnahme war anonym und konnte digital erfolgen. Es sind rund 275 Rückmeldungen eingegangen, das entspricht ca. 41% der ausgeteilten Fragebogen. Wir bedanken uns bei allen, die sich die Zeit genommen haben, an dieser Umfrage teilzunehmen.

In der Zwischenzeit wurden sämtliche Resultate eingehend analysiert und auch entsprechende Aussagen nach den Befragungsgruppen (Zyklen und Stufen) festgehalten. Die Fernunterrichtsphase war für alle neu. Der Auswertungsbericht beinhaltet eine Auswahl von signifikanten positiven und negativen Aussagen und den entsprechenden Handlungsfeldern. Die Auswertung zeigt, dass auch die Einschätzungen sehr weit auseinander gehen. Wir hoffen alle, dass die positiven Erfahrungen auch für die Zukunft mitgenommen werden können und wir aus den negativen Rückmeldungen zusammen lernen können.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli

Bericht zum Herunterladen


Informationsstand 24. August 2020

Die Coronasituation hat sich für die Volksschule seit den Sommerferien nicht wesentlich verändert. Der Unterrichtsbetrieb läuft, unter Berücksichtigung der bisherigen Regeln, normal. Zusätzlich wurde an der Schule in den Gängen und Treppenhäusern der Schulhäuser, der «Rechtsverkehr» markiert, um gerade in den Pausenzeiten oder bei Schulbeginn die Massierungen der der Schüler in den Gängen etwas zu verhindern.

Bereits haben zwei Elternabende in der Aula mit Maskenpflicht und Präsenzliste stattgefunden. Es sind dazu keinen nennenswerten Diskussionen entstanden, wofür uns bei allen herzlich bedanken. Nur durch einen gemeinsamen Weg werden wir die persönliche Kommunikation zwischen Eltern und Schule in naher Zukunft aufrecht halten können.

Es sind bis heute keine an Corona erkrankte Schülerinnen und Schüler oder Lehrpersonen an der Schule Seengen gemeldet. In einer schwangerschaftsbedingten Situation mussten wir nach einer Lösung suchen.

Grundsätzlich hält die Schule Seengen an den festgelegten Regelungen, soweit sinnvoll und vom BKS nicht anders verordnet, weiterhin fest.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Informationsstand 6. August 2020

Noch sind die Sommerferien für die Schüler nicht ganz zu Ende. Wir hoffen, dass mit der sehr speziellen Corona- und Reisesituation die Ferien trotzdem freudig und entspannt stattfinden konnten und alle gesund zurückgekommen sind. Die Schulleitung Seengen hat auch während der Ferienzeit gespannt auf die weitere Entwicklung der ganzen Situation geschaut. Entspannt hat sich die Situation auch jetzt anfangs August noch nicht wesentlich.

Aus Sicht der Schule Seengen gelten bis auf weiteres die gleichen Regeln wie vor den Sommerferien. Der Unterricht findet nach Stundenplan statt. Die speziellen Regelungen für den 1. Schultag wurden publiziert oder wurden direkt von den Lehrpersonen an die Eltern gesandt.

  • Elterngespräche finden im gewohnten Rahmen statt (Einhaltung der Hygiene- und Distanzregelung 1,5 m).
  • Die angekündigten Elternabende finden in einem angepassten Rahmen statt. Wo der Abstand nicht eingehalten werden kann, gilt eine Maskenpflicht. Masken werden von der Schule zur Verfügung gestellt. Es wird eine Präsenzliste geführt.
  • Der Aufenthalt in den Schulhäusern von Erwachsenen ist auf ein Minimum zu beschränken.
  • Erkrankt eine Schülerin oder ein Schüler an COVID-19, sind die Schulleitung sowie die Abteilung Volksschule, Sektion Schulaufsicht telefonisch oder am Wochenende per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) umgehend zu informieren.
  • Wenn Ihre Kinder oder Sie aus einem Staat oder Gebiet mit hohem Infektionsrisiko in die Schweiz einreisen, müssen sich Ihre Kinder oder Sie zehn Tage in Quarantäne begeben.

Wenn sich Ihre Kinder in Quarantäne begeben müssen und sie deshalb die Schule am 10. August noch nicht besuchen können, dann melden Sie dies der Schulleitung (Telefon 062 767 80 40), E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gemeinsam mit Ihnen und der Klassenlehrpersonen können wir dann festlegen, wie das schulische Lernen während der Abwesenheit bzw. der Quarantäne erfolgen kann.

  • Für die Schüler der Volksschule gilt bis auf weiteres keine Maskenpflicht.

Grundsätzlich hält die Schule Seengen an den festgelegten Regelungen, soweit sinnvoll und vom BKS nicht anders verordnet, weiterhin fest.

Für die Schulleitung Seengen

Urs Bögli


Die Geamtübersicht / das Archiv der Informationen zu Corona finden Sie hier

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.